Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU
Tern Joe C21 M 26 Zoll 2021 Tern Joe C21 M 26 Zoll 2021
699,00 € *
NEU
Tern Link B7 20 Zoll blau 2021 Tern Link B7 20 Zoll blau 2021
529,00 € *
NEU
Tern Node D7i 24 Zoll schwarz 2021 Tern Node D7i 24 Zoll schwarz 2021
1.099,00 € *
NEU
Tern Link D8 20 Zoll blau 2021 Tern Link D8 20 Zoll blau 2021
899,00 € *
NEU
Tern Link D7i 20 Zoll schwarz 2021 Tern Link D7i 20 Zoll schwarz 2021
999,00 € *
Excelsior Klapprad 20 Zoll blau Excelsior Klapprad 20 Zoll blau
399,90 € *
Tern Joe C21 L 26 Zoll 2021 Tern Joe C21 L 26 Zoll 2021
699,00 € *
Tern Link D8 20 Zoll grau 2021 Tern Link D8 20 Zoll grau 2021
899,00 € *
Tern Joe Tour 27 Zoll schwarz 2021 Tern Joe Tour 27 Zoll schwarz 2021
1.399,00 € *
Tern Link B7 20 Zoll rot 2021 Tern Link B7 20 Zoll rot 2021
529,00 € *
Tern Node D7i 24 Zoll 2020 Tern Node D7i 24 Zoll 2020
1.099,00 € *
Tern Link C8 20 Zoll 2020 DR Tern Link C8 20 Zoll 2020 DR
799,00 € *

Faltrad kaufen Wien

Bei uns können Sie ihr Klapprad kaufen

Klappräder, die gemeinhin auch Falträder genannt werden, legen besonders großen Wert auf Flexibilität. Egal ob Sie das Rad im Auto, der Bahn oder im Bus transportieren möchten - mit einem Klapprad werden Sie nie ein Problem bekommen. Normale Fahrräder sind meistens schwierig zu transportieren. Klappräder sind hier eine sehr gute Alternative zu herkömmlichen Rädern. Ein Klapprad kann in wenigen Sekunden und mit einfachen Handgriffen zerlegt oder geklappt werden und beansprucht am Ende nur noch einen Bruchteil des Stauraums eines herkömmlichen Bikes. Dies lässt die Räder zu idealen Begleitern im täglichen Stadtverkehr werden und gerade auch auf Reisen lässt sich eine Radtour ohne Umstände mit Bus und Bahn verknüpfen. In den 60ziger und 70ziger Jahren erfreuten sich Klappräder großer Beliebtheit. Leider gab es damals immer mehr qualitativ schlechte Räder auf dem Markt und Verarbeitung wie Zuverlässigkeit ließen sehr zu wünschen übrig, was sich erst in den letzten Jahren nachhaltig geändert hat. Heute verwenden namhafte Hersteller auch für Klappräder hochwertige Materialien und die Verarbeitung unterscheidet sich nicht von anderen gängigen Markenrädern.

 

In unserem Fahrrad Online Shop finden Sie verschiedenste Ausführungen von Klapprädern. Bike+More nimmt dabei nur namhafte und für hochwertige Verarbeitung bekannte Hersteller in das Angebot auf und stellt sicher, dass Sie an Ihrem Rad lange Zeit viel Freude haben.

 

Klappräder - eine gute Idee feiert ihr Comeback

 

Das Klapprad hat eine längere Geschichte als viele vermuten. Bereits im Jahre meldete der Engländer William Grout ein Faltrad zum Patent an. Dabei handelte es sich um ein Hochrad, das seinerzeit den neuesten Trend repräsentierte. Schon bald zeigte das Militär mehrerer Länder Interesse und ließ spezielle Klappfahrräder entwickeln. In der Öffentlichkeit erlebte das Klapprad in den sechziger Jahren seine Blüte. Das Klappfahrrad war beliebt und weit verbreitet. Leider sank die Qualität der angebotenen Räder schnell und viele bestanden den Klapprad Test nicht. Als Ergebnis geriet das Klapprad in Misskredit und wurde kaum noch benutzt. Das änderte sich Ende der achtziger Jahre, als die Hersteller neue, verbesserte Modelle auf den Markt brachten. Die neueste Entwicklung in dieser Kette ist das Elektro Klapprad. Um eine Unterscheidung zu den alten, minderwertigen Rädern zu schaffen, spricht man heute von einem Faltrad.

 

Was ist ein Faltrad?

 

Damit bezeichnet man ein Fahrrad, das mit Hilfe verschiedener technischer Hilfsmittel entweder zerlegt oder auseinander genommen werden kann. Sehr häufig wird beispielsweise ein Scharnier senkrecht in der Mitte des Rahmens eingebaut, an dem das Klapprad zusammengeklappt werden kann. Bei anderen Rädern lässt sich der Rahmen in der Mitte zerlegen. Bei einem Faltrad kann manchmal auch der Rahmen zusammengefaltet werden, ähnlich wie ein Regenschirm. Andere Bauarten erlauben das Einklappen oder Zusammenschieben einzelner Bauteile wie Lenker oder Sattelstütze. In den meisten Fällen kombiniert ein Klapprad mehrere Methoden.

 

Welche Vorteile bietet ein Faltrad?

 

Das Faltrad ist bestens geeignet, um Mobilitätslücken zu schließen. Sie können es beispielsweise im Urlaub bequem im Kofferraum Ihres Wagens mitnehmen und am Ziel angekommen Radtouren in die Umgebung machen. Auch in Bahn oder Bus nimmt es nicht viel Platz weg und hilft Ihnen, schneller und bequemer an Ihr Ziel zu kommen. Der Transport des Klapprads ist relativ einfach weil es im Durchschnitt nur zwischen 10 - 15 kg wiegt.

 

Hat das Klapprad auch Nachteile?

 

Besonders Modelle mit kleinen Rädern von 16 Zoll Durchmesser lassen sich schlechter fahren. Die Hersteller kompensieren diesen Nachteil durch eine verbesserte Federung.

 

Was sollten Sie beachten, wenn Sie sich ein Klapprad kaufen wollen?

 

Das Gewicht

 

Bei der Entscheidung, ob ein Faltrad oder Elektro Faltrad zu den guten Produkten gehört oder nicht, spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Einer der wichtigsten ist das Gewicht. Ein gutes Klapprad sollte zwar leicht, gleichzeitig aber auch stabil sein. Das Gewicht wird wesentlich von der Größe der Räder bestimmt. Je größer die Räder, um so höher ist auch das Gewicht. Ein Faltrad mit 16 Zoll Rädern wiegt im Durchschnitt um die 10 kg, eines mit 25 Zoll Rädern um die 15 kg. Wenn Sie ein Klapprad kaufen, sollten Sie bedenken, dass es mit kleineren Rädern zwar leichter ist, das Fahren aber schwerer wird und umgekehrt. Welches Faltrad das passende ist, hängt zum großen Teil vom Verwendungszweck ab.

 

Das Packmaß

 

Das so genannte Packmaß sagt aus, wie viel Platz das zerlegte oder zusammengeklappte Faltrad einnimmt. Bei einem Klapprad mit 20 Zoll Rädern sind das ungefähr 85 x 65 x 30 cm. Je geringer das Packmaß ausfällt, um so weniger Platz nimmt das Rad beim Transport ein.

 

Gangschaltung

 

Eine Gangschaltung gehört heute unbedingt dazu, nicht nur beim Elektro Klapprad. Auch ein klassisches Klapprad verfügt heute in den meisten Fällen über mindestens 6 Gänge, Spitzenmodelle sogar bis zu 8 Gänge. Dadurch wird das Fahren erheblich komfortabler.

 

Ausstattung

 

Die Ausstattung für ein Klappfahrrad variiert natürlich entsprechend dem geplanten Verwendungszweck. Wenn das Faltrad überwiegend in der Stadt zum Einkaufen genutzt wird, sollte es über einen bequemen Sattel, einen großen Gepäckträger und einen stabilen Rahmen verfügen, um damit auch einen schweren Einkaufskorb ohne Probleme transportieren zu können. Wird das Klapprad dagegen mehr im Gelände eingesetzt, kommt es vor allem auf eine gute Federung, griffige Reifen und starke Bremsen an. Letztere gehören gemeinsam mit Klingel und Beleuchtung sowieso zur Grundausstattung für das Faltrad.

 

Zerlegbarkeit

 

Ein sehr wichtiger Punkt in jedem Klapprad Test . Ein gutes Klapprad oder Elektro Faltrad sollte sich möglichst einfach und ohne Werkzeug zusammenklappen oder zerlegen (und noch wichtiger) wieder zusammenbauen lassen. Nichts ist nerviger als wenn Sie in strömenden Regen oder eisiger Kälte erst umständlich mit kleinen Schraubenschlüsseln im Dunkeln herum hantieren müssen, bevor Sie losfahren können.

 

Wo sollten Sie Ihr neues Faltrad kaufen?

 

Wir empfehlen Ihnen auf jeden Fall ein renommiertes Fachgeschäft wie Bike+More zu wählen. Bike+More verfügt über ein großes Filialgeschäft mit mehr als 1.000 Quadratmeter Verkaufsfläche in Wien. Dort finden Sie ständig eine große Anzahl von Klapprädern zur Auswahl. Vor dem Kauf können Sie die Modelle, wie zum Beispiel das neueste Tern Faltrad, selbstverständlich testen.

 

Besonders wenn Sie Ihr erstes Faltrad kaufen, empfiehlt sich ein Besuch im Fachgeschäft. Jeder Kunde hat andere Anforderungen an sein Klapprad. Der eine legt Wert auf größtmöglichen Fahrkomfort, der andere will damit einfach nur schnell vom Bahnhof zur Arbeit kommen, der dritte möchte damit im Urlaub ausgedehnte Touren durch Wälder und Wiesen unternehmen. In einem gut sortierten Fachgeschäft wie Bike+More finden Sie nicht nur eine reichhaltige Auswahl, sondern vor allem auch fachkundige Beratung bei der Auswahl des passenden Klapprads. Zum Angebot gehören nur bekannte Marken, bei denen Sie sicher sein können, ausgezeichnete Qualität zu bekommen, wie zum Beispiel ein Tern Faltrad. Zum Angebot von Bike+More gehören nicht nur die Räder selbst, sondern ein umfangreiches Sortiment von Zubehör und Ersatzteilen rund um das Klapprad.

 

Sollte Ihnen der Weg ins Fachgeschäft in Wien zu weit sein, können Sie Bike+More natürlich auch in ihrem Onlineshop besuchen und bequem von zu Hause aus Ihr neues Faltrad bestellen. Falls Sie es wünschen, bekommen Sie auch im Internet eine fachkundige und persönliche Beratung per Email oder Sie können Bike+More während der Geschäftszeiten telefonisch kontaktieren.

 

Unser Klapprad Fazit

 

Seit den siebziger Jahren haben Klappfahrräder eine lange Entwicklung erfahren. Ein modernes Faltrad steht einem konventionellen Fahrrad in so wichtigen Eigenschaften wie Fahrtüchtigkeit und Komfort in nichts nach. Teilweise sind Klappräder sogar besser, weil sie leichter sind als normale Räder. Beim Kauf sollten Sie auf jeden Fall auf Markenqualität setzen. So ein Klapprad einer bekannten Marke wie Tern, Mini, Terrabikes oder Stowabike kostet zwar etwas mehr als ein namenloses Billigprodukt, dafür werden Sie daran aber noch nach Jahren ihre Freude haben. Zudem können Sie sicher sein , im renommierten Fachhandel wie Bike+More noch lange nach dem Kauf Ersatzteile zu bekommen, selbst wenn das betreffende Modell schon nicht mehr hergestellt wird. Langfristig betrachtet zahlt sich Qualität immer aus.

 

Bei uns können Sie ihr Klapprad kaufen Klappräder , die gemeinhin auch  Falträder  genannt werden, legen besonders  großen Wert auf Flexibilität . Egal ob Sie das Rad im... mehr erfahren »
Fenster schließen
Faltrad kaufen Wien

Bei uns können Sie ihr Klapprad kaufen

Klappräder, die gemeinhin auch Falträder genannt werden, legen besonders großen Wert auf Flexibilität. Egal ob Sie das Rad im Auto, der Bahn oder im Bus transportieren möchten - mit einem Klapprad werden Sie nie ein Problem bekommen. Normale Fahrräder sind meistens schwierig zu transportieren. Klappräder sind hier eine sehr gute Alternative zu herkömmlichen Rädern. Ein Klapprad kann in wenigen Sekunden und mit einfachen Handgriffen zerlegt oder geklappt werden und beansprucht am Ende nur noch einen Bruchteil des Stauraums eines herkömmlichen Bikes. Dies lässt die Räder zu idealen Begleitern im täglichen Stadtverkehr werden und gerade auch auf Reisen lässt sich eine Radtour ohne Umstände mit Bus und Bahn verknüpfen. In den 60ziger und 70ziger Jahren erfreuten sich Klappräder großer Beliebtheit. Leider gab es damals immer mehr qualitativ schlechte Räder auf dem Markt und Verarbeitung wie Zuverlässigkeit ließen sehr zu wünschen übrig, was sich erst in den letzten Jahren nachhaltig geändert hat. Heute verwenden namhafte Hersteller auch für Klappräder hochwertige Materialien und die Verarbeitung unterscheidet sich nicht von anderen gängigen Markenrädern.

 

In unserem Fahrrad Online Shop finden Sie verschiedenste Ausführungen von Klapprädern. Bike+More nimmt dabei nur namhafte und für hochwertige Verarbeitung bekannte Hersteller in das Angebot auf und stellt sicher, dass Sie an Ihrem Rad lange Zeit viel Freude haben.

 

Klappräder - eine gute Idee feiert ihr Comeback

 

Das Klapprad hat eine längere Geschichte als viele vermuten. Bereits im Jahre meldete der Engländer William Grout ein Faltrad zum Patent an. Dabei handelte es sich um ein Hochrad, das seinerzeit den neuesten Trend repräsentierte. Schon bald zeigte das Militär mehrerer Länder Interesse und ließ spezielle Klappfahrräder entwickeln. In der Öffentlichkeit erlebte das Klapprad in den sechziger Jahren seine Blüte. Das Klappfahrrad war beliebt und weit verbreitet. Leider sank die Qualität der angebotenen Räder schnell und viele bestanden den Klapprad Test nicht. Als Ergebnis geriet das Klapprad in Misskredit und wurde kaum noch benutzt. Das änderte sich Ende der achtziger Jahre, als die Hersteller neue, verbesserte Modelle auf den Markt brachten. Die neueste Entwicklung in dieser Kette ist das Elektro Klapprad. Um eine Unterscheidung zu den alten, minderwertigen Rädern zu schaffen, spricht man heute von einem Faltrad.

 

Was ist ein Faltrad?

 

Damit bezeichnet man ein Fahrrad, das mit Hilfe verschiedener technischer Hilfsmittel entweder zerlegt oder auseinander genommen werden kann. Sehr häufig wird beispielsweise ein Scharnier senkrecht in der Mitte des Rahmens eingebaut, an dem das Klapprad zusammengeklappt werden kann. Bei anderen Rädern lässt sich der Rahmen in der Mitte zerlegen. Bei einem Faltrad kann manchmal auch der Rahmen zusammengefaltet werden, ähnlich wie ein Regenschirm. Andere Bauarten erlauben das Einklappen oder Zusammenschieben einzelner Bauteile wie Lenker oder Sattelstütze. In den meisten Fällen kombiniert ein Klapprad mehrere Methoden.

 

Welche Vorteile bietet ein Faltrad?

 

Das Faltrad ist bestens geeignet, um Mobilitätslücken zu schließen. Sie können es beispielsweise im Urlaub bequem im Kofferraum Ihres Wagens mitnehmen und am Ziel angekommen Radtouren in die Umgebung machen. Auch in Bahn oder Bus nimmt es nicht viel Platz weg und hilft Ihnen, schneller und bequemer an Ihr Ziel zu kommen. Der Transport des Klapprads ist relativ einfach weil es im Durchschnitt nur zwischen 10 - 15 kg wiegt.

 

Hat das Klapprad auch Nachteile?

 

Besonders Modelle mit kleinen Rädern von 16 Zoll Durchmesser lassen sich schlechter fahren. Die Hersteller kompensieren diesen Nachteil durch eine verbesserte Federung.

 

Was sollten Sie beachten, wenn Sie sich ein Klapprad kaufen wollen?

 

Das Gewicht

 

Bei der Entscheidung, ob ein Faltrad oder Elektro Faltrad zu den guten Produkten gehört oder nicht, spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Einer der wichtigsten ist das Gewicht. Ein gutes Klapprad sollte zwar leicht, gleichzeitig aber auch stabil sein. Das Gewicht wird wesentlich von der Größe der Räder bestimmt. Je größer die Räder, um so höher ist auch das Gewicht. Ein Faltrad mit 16 Zoll Rädern wiegt im Durchschnitt um die 10 kg, eines mit 25 Zoll Rädern um die 15 kg. Wenn Sie ein Klapprad kaufen, sollten Sie bedenken, dass es mit kleineren Rädern zwar leichter ist, das Fahren aber schwerer wird und umgekehrt. Welches Faltrad das passende ist, hängt zum großen Teil vom Verwendungszweck ab.

 

Das Packmaß

 

Das so genannte Packmaß sagt aus, wie viel Platz das zerlegte oder zusammengeklappte Faltrad einnimmt. Bei einem Klapprad mit 20 Zoll Rädern sind das ungefähr 85 x 65 x 30 cm. Je geringer das Packmaß ausfällt, um so weniger Platz nimmt das Rad beim Transport ein.

 

Gangschaltung

 

Eine Gangschaltung gehört heute unbedingt dazu, nicht nur beim Elektro Klapprad. Auch ein klassisches Klapprad verfügt heute in den meisten Fällen über mindestens 6 Gänge, Spitzenmodelle sogar bis zu 8 Gänge. Dadurch wird das Fahren erheblich komfortabler.

 

Ausstattung

 

Die Ausstattung für ein Klappfahrrad variiert natürlich entsprechend dem geplanten Verwendungszweck. Wenn das Faltrad überwiegend in der Stadt zum Einkaufen genutzt wird, sollte es über einen bequemen Sattel, einen großen Gepäckträger und einen stabilen Rahmen verfügen, um damit auch einen schweren Einkaufskorb ohne Probleme transportieren zu können. Wird das Klapprad dagegen mehr im Gelände eingesetzt, kommt es vor allem auf eine gute Federung, griffige Reifen und starke Bremsen an. Letztere gehören gemeinsam mit Klingel und Beleuchtung sowieso zur Grundausstattung für das Faltrad.

 

Zerlegbarkeit

 

Ein sehr wichtiger Punkt in jedem Klapprad Test . Ein gutes Klapprad oder Elektro Faltrad sollte sich möglichst einfach und ohne Werkzeug zusammenklappen oder zerlegen (und noch wichtiger) wieder zusammenbauen lassen. Nichts ist nerviger als wenn Sie in strömenden Regen oder eisiger Kälte erst umständlich mit kleinen Schraubenschlüsseln im Dunkeln herum hantieren müssen, bevor Sie losfahren können.

 

Wo sollten Sie Ihr neues Faltrad kaufen?

 

Wir empfehlen Ihnen auf jeden Fall ein renommiertes Fachgeschäft wie Bike+More zu wählen. Bike+More verfügt über ein großes Filialgeschäft mit mehr als 1.000 Quadratmeter Verkaufsfläche in Wien. Dort finden Sie ständig eine große Anzahl von Klapprädern zur Auswahl. Vor dem Kauf können Sie die Modelle, wie zum Beispiel das neueste Tern Faltrad, selbstverständlich testen.

 

Besonders wenn Sie Ihr erstes Faltrad kaufen, empfiehlt sich ein Besuch im Fachgeschäft. Jeder Kunde hat andere Anforderungen an sein Klapprad. Der eine legt Wert auf größtmöglichen Fahrkomfort, der andere will damit einfach nur schnell vom Bahnhof zur Arbeit kommen, der dritte möchte damit im Urlaub ausgedehnte Touren durch Wälder und Wiesen unternehmen. In einem gut sortierten Fachgeschäft wie Bike+More finden Sie nicht nur eine reichhaltige Auswahl, sondern vor allem auch fachkundige Beratung bei der Auswahl des passenden Klapprads. Zum Angebot gehören nur bekannte Marken, bei denen Sie sicher sein können, ausgezeichnete Qualität zu bekommen, wie zum Beispiel ein Tern Faltrad. Zum Angebot von Bike+More gehören nicht nur die Räder selbst, sondern ein umfangreiches Sortiment von Zubehör und Ersatzteilen rund um das Klapprad.

 

Sollte Ihnen der Weg ins Fachgeschäft in Wien zu weit sein, können Sie Bike+More natürlich auch in ihrem Onlineshop besuchen und bequem von zu Hause aus Ihr neues Faltrad bestellen. Falls Sie es wünschen, bekommen Sie auch im Internet eine fachkundige und persönliche Beratung per Email oder Sie können Bike+More während der Geschäftszeiten telefonisch kontaktieren.

 

Unser Klapprad Fazit

 

Seit den siebziger Jahren haben Klappfahrräder eine lange Entwicklung erfahren. Ein modernes Faltrad steht einem konventionellen Fahrrad in so wichtigen Eigenschaften wie Fahrtüchtigkeit und Komfort in nichts nach. Teilweise sind Klappräder sogar besser, weil sie leichter sind als normale Räder. Beim Kauf sollten Sie auf jeden Fall auf Markenqualität setzen. So ein Klapprad einer bekannten Marke wie Tern, Mini, Terrabikes oder Stowabike kostet zwar etwas mehr als ein namenloses Billigprodukt, dafür werden Sie daran aber noch nach Jahren ihre Freude haben. Zudem können Sie sicher sein , im renommierten Fachhandel wie Bike+More noch lange nach dem Kauf Ersatzteile zu bekommen, selbst wenn das betreffende Modell schon nicht mehr hergestellt wird. Langfristig betrachtet zahlt sich Qualität immer aus.

 

Zuletzt angesehen